Welttag der FKK-Anhänger

Heute wurde auch hier der „Welttag der FKK-Anhänger“ gefeiert. Besonders schön ist, dass wir in den Abruzzen einen eigenen FKK-Verband haben. Klein, aber fein. Es ist auch durchaus erwähnenswert, dass Stefano Daniele den Vorsitz trotz seiner beruflichen Aktivitäten mit einem enormen Enthusiasmus führt.

Die ANAB ist eine Non-Profit-Organisation die sich dem Thema „FFK in den Abruzzen“ im Mai 2009 angenommen hat. Ziel der ANAB ist es, die Freikörperkultur in unserer Region zu fördern und ihre Grundsätze für die breite Öffentlichkeit und Institutionen zu erklären.

Selbst die Gründung der ANAB hat das unmittelbare Interesse der Bevölkerung geweckt. Dank der vielen Initiativen der ANAB, wie die Besetzung des Strandes von „Punta Ferruccio„, ist das Thema FKK weiter in die öffentliche Aufmerksamkeit gerutscht und wird hoffentlich bald offizielle Anerkennung finden.

Die ANAB führt auch Aufklärungsarbeit zum Thema FKK durch. Sie verteilt, entwirft Plakate und stellt Flugblätter an den Universitäten, Sporthallen, Bäder zur Verfügung.

Bereits während der ersten Monate hat die ANAB mehrere Abendessen und Veranstaltungen organisiert, die nun regelmäßig im Herbst und Frühjahr stattfinden.

Kommentar verfassen