Unruh macht sich breit

Ein kurzes Gedicht über die Tücken des Zusammenlebens. Habe ich mal irgendwann geschrieben und gestern wieder entdeckt. Ich find’s immer noch schön!

Unruh Macht Sich Breit

Unruh Macht Sich Breit
Ist Es Richtig, Das Leben Zu Zweit
Brauchen Wir Nicht Doch Unsere Freiheit ?
Gehe Ich Manchmal Zu Weit?

Ordnung Muss Sein
Das Bett, Jeden Morgen Ordentlich Und Fein
Der Boden, Die Küche, Das Sofa Mehr Als Nur Rein

Ist Es Zuviel? Quäl Ich Sie
Sie Versteht Mein Anliegen? Vieleicht Auch Nie!

Ein Leben Zu Zweit
Heisst, Zur Aufgabe Bereit
Jeder Nimmt Sich Ein Wenig Zurück
Jeder Kommt Auf Jeden Zu, Wenn Auch Nur Ein Kleines Stück

Wir Kämpfen Uns Durch Den Alltag
Jeder Gibt Mehr Als Er Vermag
Verloren Geht Die Schwärmerei
Zurück Bleibt Vertrautes Einerlei

Kommentar verfassen