Morgenrot & Göttertot

Nicht immer ist eine scheinbare gut Gelegenheit wirklich gut. Manchmal vergisst man die Angebote und Situationen mit der Realität zu vergleichen. Dann kann man sich verrennen!

Morgenrot & Göttertot

Ist Es Dir Möglich Einmal Still Zu Stehen
Dann Ist Es Dir Vergönnt Die Wahrheit Zu Sehen

Die Wesen Aus Der Ewigkeit,
Einst Unsere Götter Geister Und Dämonen
Jetzt Sterben Sie Im Dunkeln Und In Einsamkeit

Jetzt Sind Sie Einsam Und Gefangen
Nur Eins Wird Immer Stärker,
Ihr Drang Ans Licht Zu Gelangen

Einst Wird Es So Geschehen
Dann Strahlt Am Horizont Ein Falsches Licht
Dieses Morgenrot Den Alten Götter Glanz Verspricht
Aus Der Dunkelheit Flüchten Sie Ins Ferne Sonnenlicht,

So Glaubt Mir Doch, Lasst Uns Nicht Streiten
Der Himmel Färbt Sich In Kein Warmes Licht
Für Götter Gibt Es Keine Zeiten
Es Ist Kein Morgenrot, Für Götter Gibts Den Nicht

Ich Flehe, Bitte Rennt Nicht In Dieses Fahle Morgenlicht
Doch Die Götter, Voll Hohn Und Falscher Zuversicht
Meine Angst Kümmert Sie Nicht

Sie Werden Ihre Dunkelheit schutzlos verlassen
Meine Worte Verhallen Ungehört
Für Ein Bisschen Licht Werden Wir Allein Gelassen
Denn Wir Haben Ihnen Schon Zu Lange Nicht Mehr Zugehört

Unsere Götter, Für Die Ewigkeit Gedacht
Plötzlich Zerschlagen In Nur Einer Nacht
Dann Ist Es Vorbei Für Alle Zeiten
Drum Ist Es Zeit Jetzt Inne Zu Halten

Ich Geh Hinaus Und Bringe Ihnen Licht,
Nur Kleiner Schein In Jeder Nacht
Geh Hinaus In Ihr Angesicht
Alles Hilft, Besonders Achtung In Ehrlich Dargebracht

Es Ist Nicht Schwer Aufzustehen Und Rauszugehen
Und In Freude Einfach Mal Den Mond zu sehen

Sei Dir Bewusst, Tag Und Nacht
Bieten Sie Dir Eine Besondere Pracht,
Dinge Von Den Göttern Geformt,
Geschenkt Und Nur Für Dich Gemacht.

Kommentar verfassen