Der Faden im Mondes Schein

Es soll darstellen, wie wichtig der Einfluss eines einzelnen Menschen auf das eigene Leben sein kann. Es geht um Verantwortung und Ohnmacht, entstanden in dem Jahr, in dem der Tod in meinem Umkreis gewirkt hat. Leider sind, (wie immer) die falschen gestorben!

Der Faden im Mondes Schein

Seit Ewigen Welten
Hoch Droben Im Reich Der Wolken
Dreht Sie Das Rad Der Lebenszeiten

Das Rund Sie Führt Mit Zarter Hand
Ihre Aufgaben Schon Seit Ewigkeit Bestand
Meine Geburt Sie Mit Dir Verband

Herrin Des Mondes Wird Sie Genannt
Äonen Von Leben Flossen Durch Ihre Hand
Über Leben Oder Tot Entscheidet Sie Kurzerhand

Den Faden Sie Nie Wild Verteilt,
Ihr Sinnen Wurde Niemandem Mitgeteilt
Doch Niemals Hat Es Den Falschen Ereilt.

Sie Webt Das Geflecht Des Lebens
Wir Ahnen Es Zeitlebens
Unsere Hoffung Jedoch Ist Oft Vergebens

Des Faden Schluss Gleitet Durch Sanfte Finger
Sie Ist Dein Schicksalsbezwinger

Eine Neue Spindel Sie Hat Genommen
Den Rabens Schrei Hast Du Vernommen

Dein Leben Endet, Neues Fängt An
Ihre Arbeit, Dein Leben Vorerst Getan

Dein Faden Ist, Was Alles Verbindet
Ihr Werk, Dein Faden Doch Niemals Schwindet

Auch Mein Faden Wird Bald Gesponnen Sein
Sie 
Nimmt Jeden Faden In Augenschein

Mit Gewissheit Dein Schicksal Ist Auch Mein
Gesponnen Im Göttlichen Des Mondes Schein
Wird Mir Mein Ende Willkommen Sein

Dein Sein War Niemals Vergebens
Dein Faden Fein Und Filigran
Verwebt Auch In Der Geschichte Meines Lebens

Kommentar verfassen