Nasendusche „Neti Nose Buddy“

Da habe ich was aus England bestellt. Nicht dass es diese Nasendusche nicht auch in Deutschland oder Italien zu kaufen gäbe – doch!! Händler haben sich gefunden, jedoch haben die wohl noch nie etwas von „Bezahlmöglichkeiten“ im Internet– wie PayPal – gehört. Ich zahle nämlich am liebsten noch mit PayPal… aber das ist eine andere Geschichte.

Also ich habe wie gesagt diese Nasendusche gekauft, weil Sie gerade bei allergiegeplagten Nasen helfen soll Schwellungen zu verringern und die Neben-Nasenhöhlen von unnötigem und belastendem Schmutz zu befreien.

Eine Nasendusche kann bei Allergien helfen!
Eine Nasendusche kann bei Allergien helfen!

Ausserdem habe ich in einem „Paracelsus“ – Merkblatt gelesen, dass bei einem Versuch mit Bundeswehrsoldaten eindeutig heraus kam, daß die Zahl der Krankentage in der Gruppe die die Nase gespült hatten, um das 6-fache zurückging… Nun, die Nasenkanne habe ich schon, jetzt kann die Karriere bei der Bundeswehr beginnen … Die Nasendusche ist also für 24,06 Euro hier angekommen und verspricht heilsame Reinigung meiner Nase.

Warum ich unbedingt NoseBuddy haben musste?

Nun, zum einen ist diese Nasendusche einfach nur schön – zum anderen hat sie ein grosses Fassungsvermögen und zum dritten – und das ist ganz wichtig – hat Sie ein Dosierungslöffel, mit dem man leicht und unkompliziert genau die richtige Menge Salz in das lauwarme Wasser giessen kann.

Das Salz ist wichtig – ich habe mir sagen lassen, dass es sonst sehr schmerzhaft sein kann, wenn die Lösung nicht einen Salzgehalt von 0,9 % hat …

…Im Zweifelsfall nimm lieber etwas zu viel Salz als zu wenig. Wenn Du zu wenig Salz nimmst, brennt dies mehr in Nase, als wenn Du zuviel nimmst…“ meint mein Heilpraktiker!

Man muss halt vorsichtig sein mit dem, was man sich durch die Nase zieht. Mittlerweile ist das Nasen duschen so alltäglich geworden wie das Zähne putzen und Zunge schaben… ehrlich gesagt, weiss ich nicht wie ich ohne Nasendusche vorher leben konnte.

Und so geht’s:

Bei zur Seite gedrehtem und zur Gegenseite geneigtem Kopf wird die Tülle der Spülkanne in eines der Nasenlöcher eingeführt und diese dann so weit angehoben, dass die Lösung durch die Haupthöhle der Nase läuft, das hintere Ende der Nasenscheidewand umspült und aus dem Nasenloch der Gegenseite wieder austritt.

Geatmet wird in dieser Zeit durch den Mund. Falls Wasser dabei in den Rachen läuft, wird ausgespuckt. Anschließend sollte man die Nasenlöcher sanft ausschnäuzen und dann die Prozedur auf der Gegenseite wiederholen.

Einfach nur empfehlenswert!
Nun, es gibt bei YouTube so viele Videos zum Thema, ich denke nicht, dass ich mich beim duschen meiner Nase filmen sollte um das hier online zu stellen…

Weitere Reinigungsrituale aus dem Yoga-Vidya finden sich hier:
http://www.yoga-vidya.de/

Die „olle Floristin“ hat die Nasenkanne geschenkt bekommen! Kann man in Ihrem Blog erfahren!

Kommentar verfassen