Elfen, Island und die EU

Der Elfenglaube in Island. Die Diskussion um Elfen nimmt kein Ende. Island ist dabei ein Elfenschutz-Gesetz zu verabschieden und will dieses nach Beitritt in die EU (Die isländische Regierung erhofft sich einen Beitritt für das Jahr 2012.) wohl auch EU-Weit durchsetzen.

Was für die Ohren

Hier eine tolle Reportage über Elfen in Island:
TERRA INCOGNITA Terra Incognita Island: Der Elfenglaube (mp3:/5:40m)

Nun, dass es Elfen, Kobolde und viele andere Wesen versteckt um uns herum leben, wissen wir nicht erst seit Spiderwick. Vielmehr sind wir uns sicher, dass es diese wundersamen Wesen gibt – so wie wir uns sicher sind, dass es einen nächsten Morgen gibt.

Elfen (auch Alben, Elben) ist eine Bezeichnung für eine sehr heterogene Gruppe von Fabelwesen in Mythologie und Literatur. Elfen sind Lichtgestalten oder Naturgeister, die ursprünglich aus der nordischen Mythologie stammen. Altnordisch heißen sie álfr, ahd. alb, altengl. ælf, dänisch elve.

Die Frage ist immer nur eine: „Wieso kann man Sie nicht sehen?“ … nun nur weil man Sie nicht sehen kann, heisst es ja noch lange nicht, dass es Sie nicht geben kann. Kannst Du denn den DNA Strang in deiner Hautzelle sehen?

Mit blossem Auge nicht – nur mit entsprechender Apparatur, die es jedoch erst seit wenigen Jahren gibt. Vielleicht ist dass auch der Grund, warum wir die Elfen und Kobolde nicht sehen „können“. Vielleicht fehlt uns nur der Glaube oder die Apparatur.

Albert Einstein sagte:
„Es ist absolut möglich, dass jenseits der Wahrnehmung unserer Sinne ungeahnte Welten verborgen sind.“

Wer wissen will, welche fremden Welten uns bisher verborgen geblieben sind, dem empfehle ich die Dokumentation „Grenzen der Wahrnehmung“ von Alfred Vendl und Steve Nicholls. Diese Doku ist eine unglaubliche Reise durch die Welten der Schöpfung, vom kleinsten Baustein unserer Körper, vom innersten der Materie bis an die Ränder des Universums und des bis heute bekannten.

Mit dieser Reportage können Erwachsene vielleicht wieder die einzig richtige Sichtweise zurückgewinnen. Die Sicht mit Kinderaugen, die selbst die kompliziertesten Dinge unvoreingenommen betrachten können.

Die Welt, die wir mit unseren Auge sehen, ist nur eine von vielen. Ähnlich wie ein Fenchel besteht das Universum aus Welten in Welten in Welten. Der erste Schritt hinein in eine andere Schicht und eine damit verbundene Änderung der Wahrnehmung unserer eigenen Lebenswelt, waren die Apollo-Missionen der NASA in den sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts. Zum ersten Mal sah die Menschheit das Raumschiff Erde aus dem All – einsam und verletzlich in der schwarzen, kalten Unendlichkeit.

An diesem Bild kann man herrlich erkennen wie schnell sich unsere Wahrnehmung ändern kann. Wie schnell man begreift wie klein – oder gross etwas sein kann.

Ob wir uns in Richtung der Wahrnehmung von Elfen und Kobolden bewegen werden, wird die Zukunft zeigen – vielleicht bringen uns die Isländer einen nicht unerheblichen Schritt in diese Richtung weiter. Ein Schritt, der unsere Wahrnehmung erweitert, würde uns bestimmt die Idee der Schöpfung näher bringen.

Ich sag nur: Willkommen in der EU!

Island: „Jeder kann hier Elfen sehen

Kommentar verfassen